Liebe Schwestern und Brüder! Liebe Gäste!

„Seht das Kreuz, an dem der Herr gehangen, das Heil der Welt.
Kommt, lasset uns anbeten.“
So heißt es heute am Karfreitag kurz vor der Kreuzverehrung.
Das Kreuz Jesu Christi steht im Mittelpunkt des Tages, im Zentrum unseres
Gottesdienstes, aber -leider- wieder ohne Gemeinde.
Wir hoffen alle, dass diese schwierige Zeit bald vorbei ist, mindestens so,
dass wir wieder Gemeindegottesdienste feiern dürfen.
Das Kreuz unseres Herrn:
Jesus, mit deinem Kreuz bist du uns immer nahe.
Du gehst mit uns durch diese schwere Zeit.
Wir glauben, dass du uns Hoffnung und Zuversicht schenken möchtest.
Wir bitten dich, sei bei den vielen Menschen, die gerade ihren Karfreitag
durchleiden müssen. Schenke ihnen Mut und Kraft.
Segne mit deinem Kreuz alle Helferinnen und Helfer und sei den Kranken
besonders nahe.
„Kommt, lasset uns anbeten“ und hoffen wir auf ein baldiges Ende der
Pandemie!

Bleiben Sie gesund!
Pfr. Möckel