Impuls vom 07.04.2020

,
Catkin/pixabay.com | In: pfarrbriefservice.de

Liebe Schwestern und Brüder! Liebe Gäste!


Manchmal hören wir den Satz: „Da muss man durch“.
Sicher, da steckt viel Wahrheit drin, aber wenn jemand in einer Notlage ist
oder sich in einer schwierigen Situation befindet, dann ist es schon nicht
mehr so einfach zu sagen: „Da muss man durch“.
In der gegenwärtigen Lage müssen wir alle irgendwie durch, ich hoffe und
wünsche, dass viele, viele Mensch sehr unbeschadet „durch“ kommen.
Helfen wir mit, dass andere gut „durchkommen“; dies kann geschehen durch
Hilfe von Einkäufen oder durch ein Gespräch – mit Abstand.
Es sind die kleinen Dinge des Alltags, die Freude bereiten und einem gut tun.
Was für mich auch wichtig ist, dass wir füreinander beten und Gott bitten, er
möge uns alle segnen!


Gott segne Sie und bleiben Sie gesund!
Pfr. Möckel