Mit einem Festgottesdienst und zahlreichen Gratulanten, sowohl im Gottesdienst, wie auch danach beim gemütlichen Beisammensein im Kolpinghaus, feierte die Pfarrgemeinde St. Martin Weismain den (man mag es kaum glauben) 60ten Geburtstag ihres Oberhauptes Pfarrer Gerhard Möckel. Dieser durfte, sich neben zahlreichen Blumenpräsenten, unter anderem auch über eine besondere akustische Darbietung des Geburtstagsständchens freuen. “Wie schön das du geboren bist” schallte es ihm aus zahlreichen Kehlen aus dem weiten Kirchenrund entgegen. Arrangiert hatte dies zuvor sein Mitbruder Pfarrer Wilfried Wittmann. Auch der Auszug hielt dann noch eine Überraschung bereit. So stimmte der Chor zum Orgelspiel von Bürgermeister Udo Dauer Cliff Richards “Rote Lippen soll man küssen an”. Einen optischen Höhepunkt setzte anschließend im Kolpinghaus ein “herzliches” Arrangement aus 60 Kerzen, die auf einem herzförmigen Sockel passend angeordnet einen tollen Anblick boten. Hierfür zeichneten Pfarrhaushälterin Sieglinde Donath und Ferdinand Humbert verantwortlich. Das Ausblasen der vielen Lichter ging dann auch mit der zweiten Luft locker vonstatten.

An dieser Stelle soll mit etwas Verspätung ein kleines digitales Geschenk in Form eines Audiomitschnitts des “Vater unser” überreicht werden. So kann sich sowohl das Geburtstagskind wie auch der Rest der Pfarrgemeinde jederzeit an der herrlichen Interpretation des wichtigsten Gebete der Christen hier erfreuen.