Ihre Unterstützung ist gefragt!

 

Liebe Pfarrgemeinde,

wie Ihnen wahrscheinlich bereits bekannt ist, wird momentan die Kreuzkapelle, ein Kleinod im Weismainer Stadtgebiet, renoviert und soll möglichst bald in neuem bzw. altem Glanz erstrahlen. Um dieses Vorhaben umzusetzen werden verschiedenste Arbeiten an der Fassade sowie im Inneren des Gebäudes ausgeführt. Dazu zählen vor allem:

  • Restaurierung der Orgel
  • Verbesserung der Elektroinstallation samt Liedtafeln
  • Neuinstallation eines Wasserleitungsanschlusses in der Sakristei
  • Zahlreiche Restaurierungs- und Renovierungsarbeiten zum Erhalt des gesamten Inventars
  • Anpassungen für einen behindertengerechten Eingang
  • Generalüberholung der Bestuhlung
    • Einbau einer Sitzheizung
    • Einbau von Sitz- und Kniepolstern 

Wie Ihnen beim Durchlesen sicher aufgefallen ist fallen einige sehr kostspielige, aber dringend notwendige, Arbeiten an. Diese gewaltigen Kosten wären ohne Hilfe nicht zu bewältigen. Daher ist man in der Pfarrei sehr dankbar für die bereits geleisteten finanziellen Zuwendungen seitens der unten angegebenen Institutionen. Ein Großteil der Auslagen ist dadurch zwar gedeckt, jedoch fehlt immer noch ein nicht unerheblicher Geldbetrag um eine vollkommene Deckung zu erreichen. 

 

Zuschüsse erhalten wir von:
  • Landkreis Lichtenfels
  • Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege 
  • Bayerische Landesstiftung München 
  • Erzdiözese Bamberg
  • Oberfrankenstiftung
  • KOINOR Horst-Müller-Stiftung (f. Orgel)
  •  € 5.000,–
  • € 8.000,–
  •  € 29.800,–
  • € 246.000,–
  • € 30.000,–
  • € 2.500,–

Nach Abzug der Zuschüsse bleibt für die Kirchenverwaltung der Pfarrei Weismain noch ein Eigenanteil von €88.700,- übrig. Dieser wurde bereits von großzügigen Spendern um ca. 30 Prozent der Gesamtsumme reduziert. Somit verbleibt ein ausstehender Restbetrag von:

€56.563,-

 

Hierfür erbittet die Pfarrei Ihre Unterstützung um aus einer Herzensangelegenheit eine Erfolgsgeschichte zu machen! Gerne stellen wir eine Spendenquittung aus. Dazu benötigen wir Ihre genaue Adresse. (Bis € 200,– reicht der Einzahlungsbeleg der Bank als Spendenquittung). Falls Sie Ihre Spende lieber persönlich abgeben möchten können Sie diese zu den üblichen Öffnungszeiten im Pfarrbüro abgeben. Die Daten des Spendenkontos können HIER abgerufen werden.

 


Für Ihre Spenden bedanken wir uns bereits im Voraus mit einem herzlichen

„Vergelt’s Gott“

Ihr Pfr. Gerhard Möckel und die Mitglieder der Kirchenverwaltung St. Martin Weismain

(Über den weiteren Verlauf des Spendenstandes wird hier so aktuell wie möglich informiert)